Home Berlin Urlaub Multimedia teddy.JUBER.de
 
   
 JUBER.de > Berlin > Sehenswürdigkeiten Daten und Fakten Sehenswürdigkeiten Berliner Impressionen
Übersicht
Deutscher Dom
Berliner Dom
Schauspielhaus Berlin
Friedrich-Werdersche Kirche

Schauspielhaus

Bei einer Sightseeing Tour durch Berlin stößt man früher oder später auf das am Gendarmenmarkt befindliche Schauspielhaus. Damit Du gut vorbereitet bist und den Reiseleiter vorführen kannst, hier ein paar wichtige Infos zu diesem Bauwerk.
Das Schauspielhaus in Berlin Mitte am Gendarmenmarkt

Zwischen dem Deutschen und Französischen Dom auf dem Gendarmenmarkt (Platz der akademien)befindet sich das Schauspielhaus, das im Äußeren wieder dem Original von Schinkel entspricht. Es ist vorbildlich für den bürgerlichen Theaterbau. An diesem Bauwerk arbeiteten mehrere Architekten. So wurde der reiche plastische Schmuck nach den Vorgaben Schinkels von Rauch und Tieck entworfen und modelliert. Die farbige Raumfassung schufen unter anderem Hensel und Wach.
   1848 diente der Konzertsaal der Preußischen Nationalversammlung. Kurz danach wurde das Schauspielhaus längere Zeit militärisch besetzt. 1851 nutze es die Erste Kammer des preußischen Parlaments. Die Renovierung 1851/52 übernahmen Bürde und Stüler. 1883/84 wurde das Schauspielhaus mit Sandstein verblendet. Schinkel hatte auf die Maßnahme aus Kostengründen verzichtet, jedoch war sie wegen umfangreicher Putzschäden nötig geworden. Ab 1855 diente es dann dem Herrenhaus. Wegen neuer Feuerschutzbestimmungen 1888/89 wurde das Gebäude unter der Leitung von Persius umgebaut. Die Treppenhäuser bekamen elektrische Beleuchtung und die Bühnenmaschinerie wurde überarbeitet. Den neuen Bühnenvorhang entwarf Jacobsthal.
   1905 wurde von Launer das Innere des Schauspielhauses umgestaltet. Der von ihm angwandte wilhelminische Stil wurde jedoch 1935 zurückgenommen, gleichzeitig wurde der Platz vor dem Theater umgebaut, dem das Schinkeldenkmal weichen mußte.
   Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zum größten Teil zerstört. Bis auf den Konzertsaal blieb fast nichts mehr übrig. Nach dem Wiederaufbau und der Umwandlung in einen Konzertsaal, mit im Inneren klassizistisch nachempfundener Gestaltung wurde das Schauspielhaus am 1.10.1984 wiedereröffnet. Im Äußeren entsprach es jedoch wieder dem Original.

Lageplan zum Schauspielhaus am Gendarmenmarkt



Optimiert für IE6 / 800x600 Pixel - nach oben - (C) Copyright 1999-2004 by JUBER.de
Impressum/Kontakt Zum Gästebuch Zur Teddy-Galerie powered by Webspace4All.de