Home Berlin Urlaub Multimedia teddy.JUBER.de
 
   
 JUBER.de > Teddy > Presse Allgemein Ausstellungen Pressemeldungen Galerie
Übersicht
Steiff-Shop am Ku'damm
Teddy-Museum jetzt in Hof
Die Bären sind los im Wuhletal
"Kartoffelchen" ist aus Sackleinen
Bärensammlerin
Christa Junge
Der Bär ist los in Rheinzabern
300 Teddys gehen auf Reisen
Bären-Mama Christa
Auf den Bären gekommen
Retter der vergessenen Teddys
Das Zimmer des Sohnes ist Teddyfreie Zone
Ein Herz für Teddys
Bäriges Schaufenster

Frau Junge hat ein Herz für Teddys

Vor etwa drei Jahren hat's mich gepackt. Da habe ich angefangen, neben Postkarten und Autogrammen Teddys zu sammeln. Inzwischen sind es rund 390, viele davon aus Sonneberg. Grundstock war mein eigener alter Teddy aus der Kindheit. Die meisten habe ich auf Flohmärkten entdeckt, über Anzeigen gekauft oder geschenkt bekommen.

Manche sind Markenbären von Steiff, Hermann und Haida Sonneberg. Den Hersteller herauszubekommen ist oft schwierig. Anders das Alter. Mein "Ältester" hat schon 90 Jahre auf dem Buckel. Beim Bestimmen helfen die Füllmaterialien wie Holzwolle, Kapok, Schaumgummi-Granulate u.a. Auch die Augen verraten etwas über das Alter. Hier unterscheidet man z. B. Schuhknopfaugen, Blechaugen, Glasaugen und Plastikaugen. Auch die Brummstimme und das Fell lassen Rückschlüsse auf das "Lebensalter" zu.

Eine Gruppe für sich sind die Werbeteddys. Unzählige Firmen nutzen Bären als Sympathieträger, vom Kuschelweich- bis zum Gummibär. Meine Teddys sind überall in unserer Vierzimmerwohnung zu finden. Will sich jemand setzen, muss er erst mal einen Platz für einen Teddy suchen. Zurzeit sind 210 von ihnen in einem Schaufenster in der Marzahner Wuhletal-Apotheke in der Garzauer Straße zu sehen. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich meine Bären dort ausstellen durfte.

Christa Junge, Marzahn

Aus: Berliner Kurier
Datum: 20.12.1999



Optimiert für IE6 / 800x600 Pixel - nach oben - (C) Copyright 1999-2004 by JUBER.de
Impressum/Kontakt Zum Gästebuch Zur Teddy-Galerie powered by Webspace4All.de