Home Berlin Urlaub Multimedia teddy.JUBER.de
 
   
 JUBER.de > Teddy > Presse Allgemein Ausstellungen Pressemeldungen Galerie
Übersicht
Steiff-Shop am Ku'damm
Teddy-Museum jetzt in Hof
Die Bären sind los im Wuhletal
"Kartoffelchen" ist aus Sackleinen
Bärensammlerin
Christa Junge
Der Bär ist los in Rheinzabern
300 Teddys gehen auf Reisen
Bären-Mama Christa
Auf den Bären gekommen
Retter der vergessenen Teddys
Das Zimmer des Sohnes ist Teddyfreie Zone
Ein Herz für Teddys
Bäriges Schaufenster

Auf den Bären gekommen

Marzahn. Bären, wo das Auge hinblickt, ob groß oder klein, aus Plüsch, Stoff oder Mohair, finden sich in der Vier-Zimmer-Wohnung an der Wuhlestraße. Wer sich die Mühe machte, die Schar von Christa Junge zu zählen, käme auf 500 Stück.

Ehemann Dietmar ist froh, wenn er ein Fleckchen ergattern kann, das nicht besetzt ist. Manchmal versteckt er einen kuscheligen Gesellen. Doch seine Frau merkt sofort, wenn einer fehlt. "Schließlich habe ich mein System", sagt sie.

Seit fünf Jahren widmet sich Christa Junge ihrem Hobby. Der Besuch eines Teddy-Museums am Ku'damm inspirierte sie. In ihrem Bärenreich findet man Hans-Peter, schon ein wenig abgegriffen. Wolfgang mit der Latzhose oder Teddy Herzke mit den großen Knopfaugen aus den 20er Jahren. An Maxe, hart gestopft mit Holzwolle und abgewetztem Fell hängt Christa Junge besonders. Wurde sie doch mit ihm groß.

"Bärige" Homepage
Die Exemplare aus aller Welt erwirbt sie meist auf Börsen und Trödelmärkten. "Manche Rarität schenkten mir Nachbarn oder Freunde, manchmal sogar mit Lebenslauf", erzählt die "Bärenmutter". Einigen sieht man an, dass sie schon durch viele Hände gegangen sind - wie der alte Hermann. Den hat Christa Junge restauriert. Schwerere Operationen hingegen lässt sie lieber vom Puppendoktor ausführen.

Es versteht sich, das Christa Junge Mitglied des Vereins Berliner Bärenfreunde und mit eigener Homepage unter www.Junge-CDS-Berlin.de vertreten ist. 2002 feiert der Spielzeugbär 100. Geburtstag. Das ist für sie Anlass, die Schar im November auf Reisen zu schicken. In einem Pfälzer Museum werden sie bis März gezeigt. Beste Gelegenheit nach weiteren Raritäten Ausschau zu halten. "Bei 1000 ist aber Schluss", meint Ehemann Dietmar.

Aus: Berliner Wochenblatt, Nr 28
Datum: 11.07.2001
Autorenkürzel: Sta.



Optimiert für IE6 / 800x600 Pixel - nach oben - (C) Copyright 1999-2004 by JUBER.de
Impressum/Kontakt Zum Gästebuch Zur Teddy-Galerie powered by Webspace4All.de